Landeseigene Grundstücke und Immobilien für Wohnen nutzbar?

Veröffentlicht am 29.10.2018 in Pressemitteilungen

Wohnraum im Land wird immer knapper, die Preise für Mietwohnungen und Grundstücke gerade auch im Kreis steigen und steigen – nicht zuletzt aufgrund der Nähe zur Schweiz. Der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger will daher vom Land wissen, ob es - wie schon der Bund - auch landeseigene Grundstücke und Immobilien im Landkreis für Wohnen zur Verfügung stellen kann.

Stickelberger hat daher nun eine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Darin will er wissen, welche bebaubaren Grundstücke im Landkreis Lörrach im Eigentum des Landes stehen, ob für diese eine fortdauernde Nutzung vorgesehen ist oder ob sie sich zur Schaffung für Wohnraum eignen.

Ebenso gilt seine Anfrage landeseigenen Immobilien mit Potenzial zur Wohnraumschaffung. Hier will Stickelberger von der Landesregierung wissen, in welchem Umfang das Land über Gebäude verfügt, in denen durch Sanierung oder Erweiterung Wohnraum geschaffen werden könnte und welche sich mittel- oder unmittelbar dazu eignen würden.

Darüber hinaus bittet der SPD-Abgeordnete auch um eine Auflistung der Maßnahmen, die die Landesregierung bereits ergriffen hat, um den Wohnraummangel im Kreis entgegenzuwirken.

Die Bundesregierung ist hier bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und stellt den Kommunen bundeseigene Grundstücke rechtssicher und im beschleunigten Verfahren zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung, wenn dort sozialer Wohnungsbau entsteht“, so Stickelberger. Durch die Nutzung landeseigener Grundstücke und Immobilien könne zudem die Innenentwicklung vorangetrieben werden, betont der Abgeordnete.

 
 

Suchen

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden