Repair-Cafés contra Wegwerfprodukte

Veröffentlicht am 31.05.2017 in Pressemitteilungen

Stickelberger: „Reparieren statt wegwerfen“

 

Während sich in Lörrach und anderen Gemeinden im Kreis zunehmend Repair-Cafés gründen, um Hilfe zur Selbsthilfe bei Reparaturen anzubieten, und Bring-und-Hol-Tage immer beliebter werden, scheinen gleichzeitig immer mehr Produkte so ausgelegt zu sein, dass sie nach Garantieablauf nicht mehr funktionieren. „Eine umweltschädliche Ressourcenverschwendung, die die Verbraucher zudem zum Neukauf zwingt “, nennt das der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger.

Stickelberger begrüßt daher die gestrige Entscheidung des europäischen Verbraucherschutzausschusses für eine gezielte Förderung der Entwicklung von langlebigen Qualitätsprodukten mit einer besseren Reparierbarkeit.

Obwohl mehr als zwei Drittel von Europas Verbrauchern nach einer Umfrage von Eurobarometer die Reparatur eines alten Gerätes einem Neukauf vorziehen, sehen sich Verbraucher häufig dazu gedrängt, ihr defektes Gerät zu entsorgen, anstatt eine Reparatur in Auftrag zu geben oder selbst durchzuführen, so Stickelberger. Schwer erhältliche oder überdurchschnittlich teure Ersatzteile schrecken wie unabhängige Reparaturunternehmen von einer Instandsetzung ab. Hinderlich sind auch eingeschränkt reparable Geräte mit unzureichenden Reparaturanleitungen.

Umso mehr begrüßt Stickelberger, dass es immer häufiger ehrenamtlich organisierte Reparaturgruppen oder Repair-Café wie in Lörrach gibt, die dem entgegenwirken. „Wir brauchen aber auch ein nachhaltiges und rohstoffschonendes Wirtschaftsmodell, das auf Recycling und Wiederverwertung fußt“, betont der Abgeordnete. Er steht daher voll hinter der Entscheidung des EU-Verbraucherschutzausschusses. Dieser will die Verbraucherposition stärken, etwa durch die Einführung eines Gewährleistungsrechts mit einer zusätzlichen Herstellergarantie, die sich nach der zu erwartenden Lebensdauer eines Produktes aufgrund der Angaben des Herstellers richtet. Ähnlich wie beim bewährten Öko-Design-Label, das den Energieverbrauch eines Produktes anzeigt, würde das einen Anreiz dafür schaffen, dass die Hersteller künftig langlebigere Produkte auf den europäischen Markt bringen.

Stickelberger setzt nun darauf, dass sich im Juni auch die Plenarversammlung des Europaparlamentes für diese Neuregelung ausspricht.

 
 

Suchen

Vor Ort

Alle Termine öffnen.

20.10.2017, 20:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz der SPD Lörrach

24.10.2017, 14:00 Uhr Fraktionssitzung

25.10.2017, 09:00 Uhr Plenarsitzung

Alle Termine

Social Media Newsfeed

 

Newsletter

Schon den Newsletter der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg abonniert? Wenn nicht, dann einfach E-Mail auf www.spd.landtag-bw.de eintragen und gut informiert sein.

Mitglied werden