Stadt braucht Unterstützung des Landes

Veröffentlicht am 02.03.2020 in Pressemitteilungen

Mit umfassenden Informationen zu aktuellen Themen der Stadtpolitik versorgten Oberbürgermeister Jörg Lutz und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic den SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Stickelberger. Im Mittelpunkt standen naturgemäß die Themen, bei denen es auch um finanzielle Unterstützung durch das Land geht.

Ob Bildung (Schulbau und Schulsanierung, Kindertagesstätten), Ziel der klimaneutralen Kommune (energetische Sanierungen, inklusiv Rathaussanierung oder Rathausneubau, E-Mobilität) oder Verkehr (ÖPNV insbesondere Regio-S-Bahn, Radschellweg) - die Stadt muss derzeit viele große Aufgaben und Projekte angehen, die sie nur mit einer ausreichenden finanziellen Unterstützung durch Land und Bund realisieren kann. „Ohne Geld aus Stuttgart kann die Stadt das nicht stemmen!“, zeigte sich denn auch Stickelberger überzeugt.

Deutlich wurde aus den vorgelegten Daten, dass es zwar eine Vielzahl von Förderprogrammen gibt, die jeweilige Förderung jedoch meist nur einen Bruchteil der reellen Kosten abdeckt. Beispielhaft verwies Lutz hier auf die Differenz zwischen den in Förderprogrammen sogenannten „anrechenbaren Baukosten“ und den tatsächlichen Kosten angesichts explodierender Preise. „Letztlich sind die Zuschüsse dann relativ bescheiden“, räumte auch Stickelberger ein. Der Abgeordnete sagte seine Unterstützung zu.

 
 

Suchen

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden