Stickelberger: „Fördermittel für acht Kommunen im Kreis“

Veröffentlicht am 03.02.2021 in Pressemitteilungen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger freut sich, dass auch in diesem Jahr Städte und Gemeinden im Kreis Lörrach aus dem Städtebauförderprogramm profitieren. „Unserer Kommunen brauchen gerade angesichts ihrer aktuellen Finanznot und wegfallender Gewerbesteuereinnahmen diese Unterstützung dringend, um diese für sie außerordentlich wichtigen städtebaulichen Projekte umsetzen zu können“, betont Stickelberger.

Grenzach-Wyhlen, Lörrach, Hausen, Rheinfelden, Schwörstadt, Steinen, Weil am Rhein und Zell i.W. erhalten Finanzhilfeerhöhungen für bereits laufende städtebauliche Projekte aber auch Mittel für Neumaßnahmen. „Damit geben Bund und Land den Kommunen Planungssicherheit, damit diese die Wohn- und Aufenthaltsqualität in Stadt- oder Ortskernen verbessern, Quartiere aufwerten und vor allem den dringend benötigten Wohnraum schaffen und erhalten können“, begrüßt Stickelberger die Förderung.

Den größten Förderbetrag erhält mit 2,5 Millionen die Stadt Lörrach als Finanzhilfeerhöhung für den Erwerb und die Überplanung des LauffenmühleAreals.  800.000 Euro erhält die Gemeinde Steinen für das neue Projekt „Brückenschlag Steinen-Höllstein“. Jeweils 700.000 Euro erhalten Schwörstadt für seine Neumaßnahme zu Aufwertung der Ortsmitte sowie Weil am Rhein als Finanzhilfeerhöhung für das laufende Erneuerungsgebiet „Ortsmitte Friedlingen“.  Mit je einer halben Millionen Euro als Finanzhilfeerhöhung werden in Zell i.W. (Zell-West) und Rheinfelden (Stadtmitte West) bereits laufende Erneuerungsgebiete gefördert. Hausen profitiert mit 400.00 Euro für sein laufendes Erneuerungsgebiet „Ortsmitte/Bürgerzentrum“.

 
 

Suchen

Vor Ort

Alle Termine öffnen.

09.03.2021, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr Kamingespräch mit Jonas Hoffmann

16.03.2021, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Fraktionssitzung

19.03.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz

Alle Termine

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden