Stickelberger kritisiert Krisenmanagement der Landesregierung

Veröffentlicht am 10.11.2020 in Pressemitteilungen

Seit dem Frühjahr hat der Landtag Corona-Finanzhilfen in Höhe von rund 4,1 Milliarden Euro bewilligt. „Allerdings gibt es auch im Landkreis Betroffene, die nun nach acht Monaten immer noch dringend auf diese Gelder warten. Das macht mich ein Stück fassungslos“, so Stickelberger.

Diese Mittel sollen etwa Vereine oder Kleinunternehmen in Baden-Württemberg durch die Corona-Krise bringen. Ein Antrag seiner SPD-Landtagsfraktion habe nun offenbart, dass der Großteil dieser Hilfsgelder des Landes noch immer nicht ausgezahlt wurde. „Bis heute sind nur knapp 1,4 Milliarden Euro tatsächlich an die Betroffenen geflossen“, verweist Stickelberger auf das Ergebnis des SPD-Antrags. „Eine handlungsfähige Landesregierung muss doch in einem Zeitraum von acht Monaten einen Weg finden, wie die Mittel - die das Land ja nicht ohne Grund zur Verfügung stellt - an die Betroffenen ausgeschüttet werden können“, betont Stickelberger.

„Die grün-schwarze Landesregierung sitzt also auf 2,7 Milliarden Euro, die Gastronomen, Vereine oder auch Schausteller im Land händeringend herbeisehnen. Der Landtag hat eigene Hilfsmittel bewilligt und jetzt erwarten wir auch, dass die Gelder dort ankommen, wo sie so dringend gebraucht werden“, betont der Stickelberger. „Alleine die notleidenden Vereine im Land haben von den großspurig versprochenen 25 Millionen Euro bisher nur läppische 1,8 Millionen gesehen“, kritisiert er das Krisenmanagement der Landesregierung.

 
 

Suchen

Vor Ort

Alle Termine öffnen.

01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Fraktionssitzung

02.12.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Plenarsitzung

04.12.2020, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr Sitzung Untersuchungsausschuss

Alle Termine

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden