Stickelberger: „Neue Zahlen sind kein Anlass zur Euphorie“

Veröffentlicht am 12.03.2020 in Pressemitteilungen

„Es fällt weniger Unterricht aus, aber immer noch deutlich zu viel. Zur Euphorie gibt es keinen Anlass“. Zu diesem Schluss kommt der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger nach der Veröffentlichung der neuesten Zahlen zum Unterrichtsausfall durch das Kultusministerium. Er fordert daher erneut einen Ausbau der Krankheitsreserven, eine Aufstockung des Entlastungskontingents, Entfristung der nur befristeten Verträge und den Aufbau regionaler Förderstrukturen für die sogenannten „Nichterfüller“.

Vor allem, so Stickelberger, bilde die Erhebung weiterhin nicht die Notlage an Grundschulen und auch an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) ab. So falle offiziell bei den Grundschulen im Kreis zwar nur 1,6 % des Unterrichts und bei den SBBZ gar nur 0,5% aus. Aussagekräftig seien diese Zahlen indes nicht. „Überall wo die Kinder aufgrund ihres Alters oder Betreuungsbedarfs nicht einfach nach Hause geschickt werden können, darf überhaupt kein Unterricht ausfallen. Stattdessen werden Klassen zusammengelegt oder die Kinder mit Arbeitsblättern beschäftigt.“ In der Statistik tauche das nicht auf, aber von regulärem Unterricht könne man in einer solchen Situation kaum sprechen. „Da muss die Landesregierung andere Messinstrumente erarbeiten, die die Realität auch abbilden “, fordert der SPD-Abgeordnete.

Auch die Situation an den Gymnasien ist für Stickelberger schwer verständlich. Während im Kreis Lörrach mehr als 5% des Unterrichts ausfielen, warten landesweit über 2000 ausgebildete Gymnasiallehrkräfte auf eine Beschäftigung. Auch landesweit falle an keiner der allgemeinbildenden Schularten so viel Unterricht aus wie am Gymnasium. „Dort wird sich die Lage weiter verschärfen, weil für die Reform der Oberstufe laut Verbänden und Gewerkschaften nicht genug neue Stellen geschaffen wurden.“

„Die Landesregierung muss die Stellenstreichungen der letzten Jahre sofort rückgängig machen“ fordert Stickelberger darum. Zudem müsse die Krankheitsreserve ausgebaut, das Entlastungskontingent aufgestockt und die Verträge der Lehrkräfte in der Sprachförderung entfristet werden.

 
 

Suchen

Vor Ort

Alle Termine öffnen.

14.07.2020, 14:00 Uhr Fraktionssitzung

15.07.2020, 09:00 Uhr Plenarsitzung

17.07.2020, 19:00 Uhr SPD-Kreisvorstand

Alle Termine

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden