Stickelberger: „Über 4,4 Millionen für Städte und Gemeinden im Kreis“

Veröffentlicht am 22.03.2019 in Pressemitteilungen

Über 4,4 Millionen Euro werden Städte und Gemeinden des Landkreises in diesem Jahr aus dem Städtebauförderprogramm des Landes erhalten, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger. „Damit geben Bund und Land den Kommunen Planungssicherheit, damit diese die Wohn- und Aufenthaltsqualität in Stadt- oder Ortskernen verbessern, Quartiere aufwerten und vor allem auch den dringend benötigten Wohnraum schaffen und erhalten können“.

Konkret werden folgende Projekte gefördert: Binzen erhält für das laufenden Erneuerungsprojekt Ochsenbrunnen 300.000 Euro; Todtnau für das Projekt Stadtmitte III eine Erhöhung von 800.000 Euro. Weil am Rhein profitiert gleich zwei Mal von Finanzhilfeerhöhungen für die Ortsmitte in Friedlingen – zum einen mit 700.000 Euro für das Gesamtprojekt, zum anderen mit 477.000 Euro für das Einzelvorhaben Schaffung des Jugendhauses. Die Kreisstadt Lörrach erhält Unterstützung für zwei Sanierungsgebiete – 250.000 Euro Erhöhung für das laufende Projekt Baumgartnerstraße sowie gleich 1,9 Millionen für die Neumaßnahme Nördliche Innenstadt.

Land und Bund fördern mit dem millionenschweren Programm städtebauliche Maßnahmen, die der zukunftsfähigen und nachhaltigen Stadt- und Ortsentwicklung dienen und die Funktion der Städte als Wirtschafts- und Wohnstandort stärken. Mit ihrem bewährten Förderansatz „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ leistet die Städtebauförderung einen wichtigen Beitrag zur Verringerung des Flächenverbrauchs. „Die Städtebauförderung stützt die örtliche Identität und Attraktivität, verbessert die wirtschaftliche Leistungskraft, stärkt die soziale Stabilität, trägt zu gleichwertigen Lebensverhältnissen bei und beschleunigt die energetische Modernisierung“, erklärt Stickelberger.

Zudem ziehe jeder hier staatlich investierte Euro weitere privaten und öffentliche Investitionen von durchschnittlich acht Euro nach sich. Von großer Bedeutung ist auch die Bürgerbeteiligung – „die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektumsetzung“, so Stickelberger.

 
 

Suchen

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden