Stickelberger: „Unsere Betriebe brauchen eine Perspektive“

Veröffentlicht am 23.04.2020 in Pressemitteilungen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger begrüßt den Plan von Landestourismusminister Guido Wolf für eine Nothilfeprogramm für Gastronomie und Hotellerie. „Das würde auch vielen Betrieben bei uns in der Region helfen. Um sie zu unterstützen hatte mich schon in der vergangenen Woche an den Minister gewandt und diese Hilfen gefordert.“

Kaum eine Branche ist von der Corona-Krise so stark betroffen wie die Gastronomie und Hotellerie. Da der Tourismus im Wahlkreis eine sehr wichtige Rolle spielt, erreichten Stickelberger daher zunehmend Hilferufe. Der Dachverband DEHOGA rechnete bereits mit Firmenpleiten rund eines Drittels ihrer Mitglieder, da die bisherigen Hilfen des Landes offenbar mitnichten ausreichend waren. „Betriebe, die über Generationen aufgebaut wurden, müssen um Ihre Existenz fürchten“, hält auch Stickelberger fest.

„Die Sicherung und Optimierung der Tourismusbranche ist das Ziel des Landes Baden-Württemberg“, zitiert Stickelberger aus der Homepage des Ministeriums in seinem Schreiben an den Wolf. Dies, so der Abgeordnete weiter, „gilt auch und gerade jetzt in der Corona-Krise.“ Zudem würde eine solche Entwicklung nicht nur die Vielfalt der Tourismusbranche und damit die Stellung Baden-Württembergs als Urlaubsland bedrohen, sondern auch tausende von Arbeitsplätzen, denn der Tourismus ist einer der Jobmotoren unseres Landes, schrieb der Abgeordnete an Wolf.

Umso mehr begrüßt Stickberger nun das Konzept des Ministers für eine Unterstützung in Höhe von 328 Millionen Euro, davon 300 Millionen als direkte Hilfe und nicht als Kredit. „Unsere Gastronomie und Hotellerie braucht wieder eine Perspektive!“ Stickelberger hofft, dass der Plan von Minister Wolf nun auch umgesetzt wird. „Ich und meine Fraktion werden ein solches Programm jedenfalls unterstützen“.

 
 

Suchen

Newsletter

Sie wollen immer informiert bleiben über Rainer Stickelbergers Arbeit in unserer Region und im Stuttgarter Landtag? Einfach den Newsletter abonieren und nichts mehr verpassen. Mit einer kurzen E-Mail an wahlkreisbuero@stickelberger.de werden Sie in den Verteiler aufgenommen und bleiben immer auf dem Laufenden.

Facebook

Mitglied werden